Unser Nachmittag

Fast alle Schülerinnen und Schüler der Max-Traeger-Schule nutzen unser Ganztagsangebot.
Die Kinder einer Klassenstufe werden am Nachmittag von zwei ErzieherInnen betreut. Diese haben auch einen engen Kontakt zu den jeweiligen LehrerInnen. Somit haben die Kinder über die gesamte Grundschulzeit vertraute Ansprechpartner und können verlässliche Beziehungen aufbauen. Sie ermöglichen den Kindern auch, ihren Alltag mitzugestalten. So finden z.B. Gespräche statt über die Gestaltung der Räume oder über Wünsche und Vorstellungen für bestimmte Kurse oder Angebote.

Unsere Kinder wünschen sich am Nachmittag auch, einfach nur mit ihren Freunden zu spielen, zu chillen und ihren gemeinsamen Spielideen nachzugehen. Das findet unsere Berücksichtigung und darf auch so sein.
Der Nachmittag ist ansonsten fest strukturiert und gibt den Kindern Orientierung und einen Rahmen.

Der Tagesablauf

6.00 – 8.00 Uhr Frühdienst
8.00 – 13.00 Uhr Unterricht
13.00 – 14.00 Uhr Mittagessen
13.45 – 14.30 Uhr Übungszeit und Förderkurse
14.45 – 15.45 Uhr Angebote, feste Kurse und Freispiel
16.00 – 18.00 Uhr Spätdienst

Übungszeiten

In den jeweiligen Klassenräumen findet die Übungszeit statt. Gemeinsam mit dem Bezugserzieher und den Mitschülern der Klasse hat ihr Kind die Möglichkeit, seinen Lernplan zu bearbeiten. So stehen sämtliche Arbeitsmaterialien wie gewohnt zur Verfügung.
Die Kinder arbeiten konzentriert, selbstständig und eigenverantwortlich.

Bei Fragen und Problemen können sie sich selbstverständlich Hilfe holen. Es findet ein enger Austausch mit den LehrerInnen und den Eltern statt, so dass bei länger auftretenden Schwierigkeiten gemeinsam Lösungen gefunden werden können.

Unsere Räume am Nachmittag

Wir nutzen alle Räume der Schule ganztägig: Klassenräume, Bewegungsraum, Turnhalle, Holzwerkstatt, Musikraum, Kinderküche, Bibliothek und die  Pausenhalle.  In den Klassenräumen finden neben dem Unterricht am Vormittag auch die Übungszeit am Nachmittag sowie verschiedene Förderkurse statt.

Jeder Jahrgang hat am Nachmittag einen Basisraum, der viele Möglichkeiten für die Spiel- und Lernbedürfnisse der Kinder bietet, wie z.B. Bauen & Konstruieren, Rollenspiele, Lesen & Ruhen, Tisch- und Gesellschaftsspiele und kreative Angebote. Am Vormittag werden diese Räume auch für den differenzierten Unterricht genutzt.